Die 3 Hauptpfeiler der digitalen Kompetenz und warum sie für Kinder heute so wichtig sind

Digitalisierung
28. Jan. 2021

Es gibt viele Definitionen für digitale Kompetenz, aber eine der umfassendsten stammt von Professor Hiller Spires von der North Carolina State University. Er unterteilt die digitale Kompetenz in 3 Hauptsäulen, die da sind:

  1. Auffinden und Konsumieren von digitalen Inhalten
  2. Digitale Inhalte erstellen
  3. Kommunizieren oder Teilen digitaler Inhalte

Die oben genannten Aktivitäten erfordern nicht nur technische Fähigkeiten, sondern auch viele unserer kognitiven Fähigkeiten. Digitale Kompetenz ist eine Fähigkeit für das ganze Leben und wird genauso wichtig werden wie das Erlernen einer Fremdsprache. Deshalb ist es wichtig, dass Kinder schon früh im Leben digitale Kompetenzen erwerben, damit sie sich in der heutigen, von der Technik geprägten Welt erfolgreich zurechtfinden können.

Auffinden und Konsumieren von digitalen Inhalten:

Das Lesen von Online-Inhalten allein bedeutet noch nicht, dass man über digitale Kompetenzen verfügt. Man muss auch wissen, wie man einen bestimmten Inhalt findet und wie man ihn richtig konsumiert. Es ist wichtig, die Grundlagen der Internetsicherheit, wie Passwörter oder den Schutz persönlicher Daten, zu verstehen und das Internet bewusst zu nutzen. Außerdem müssen wir in der Lage sein, Informationen richtig zu bewerten und gefälschte Nachrichtenquellen von vertrauenswürdigen Informationen zu unterscheiden. Beim Lesen auf einer Online-Plattform kommen viele verschiedene Fähigkeiten zum Einsatz, da sie sich stark von papierbasierten Formaten unterscheidet. Digitale Inhalte enthalten nicht nur Texte oder Bilder, sondern auch Links, Videos und andere eingebettete Elemente. Kinder brauchen eine gründliche Einführung in die Suche, das Lesen und die Bewertung digitaler Inhalte, damit sie sich online sicher bewegen können.


Digitale Inhalte erstellen:

Es gibt viele verschiedene Arten digitaler Inhalte, die die Menschen von heute jeden Tag erstellen. Oft sind wir uns nicht einmal bewusst, dass wir tatsächlich Inhalte erstellen, wenn wir einen Kommentar in einem Forum schreiben, eine E-Mail senden oder einfach auf einer Social-Media-Seite posten. Digital gebildete Menschen sind bewusst, durchdacht und verantwortungsbewusst, wenn sie ihre Beiträge, E-Mails, Videos und Blogartikel erstellen. Obwohl die Kinder von heute in der Regel mit Gadgets in der Hand aufwachsen, müssen sie dennoch lernen, wie man die verschiedenen Arten von digitalen Inhalten erstellt, z. B. Grafiken, Videos oder das Programmieren eines Spiels, um nur die beliebtesten zu nennen. Die Unterstützung von Eltern und Schulen beim Erlernen der digitalen Kompetenz von Kindern ist von entscheidender Bedeutung.


Kommunikation oder gemeinsame Nutzung digitaler Inhalte:

Die Menschen denken oft nicht an die Folgen des Austauschs von Informationen oder Inhalten im Internet. Wir müssen verstehen, dass die von uns geteilten Inhalte für immer online bleiben und wertvolle Informationen enthalten, die missbraucht werden können. So geben zum Beispiel gepostete Bilder von unserer Familie/unserem Zuhause oder Informationen darüber, welche Restaurants wir kürzlich besucht haben, private Einblicke in unser Leben, die nicht nur jetzt, sondern auch in Zukunft Sicherheitsprobleme aufwerfen können. Wir müssen uns dieser Faktoren bewusst sein, wenn wir ein Foto, ein Video oder einen Kommentar teilen. Kinder müssen auf den verantwortungsvollen Austausch von Inhalten, z. B. in sozialen Medien, vorbereitet werden, um die versteckten Gefahren zu verstehen und die Vorteile zu nutzen.


Neben dem realen Leben hat die digitale Kommunikation auch tiefe psychologische Auswirkungen auf das Leben der Menschen. Daher kommunizieren manche Menschen auf öffentlichen Kanälen immer noch in einer inakzeptablen Weise mit anderen, beschämen andere oder mobben sie im Internet. Leider sind Kinder oft Opfer oder Verursacher solcher Kommunikationsmuster. Wir müssen dieses Verhalten stoppen, indem wir allen klar machen, wie schädlich es ist. Außerdem sollte den Kindern beigebracht werden, dass nicht alle Personen, mit denen sie im Internet kommunizieren, gute Absichten haben. Deshalb müssen sie ihren Eltern, Lehrern und Gleichaltrigen vertrauen und um Hilfe bitten, wenn sie sich online in die Enge getrieben fühlen.


Eine relativ neue Situation in der Online-Kommunikation, die inzwischen viele Kinder auf der ganzen Welt betrifft, ist das Online-Lernen, bei dem das erwartete Verhalten nicht immer klar ist. Inzwischen gibt es viele so genannte Netiquetten oder Videos zu diesem Thema, die bei der Einhaltung der wichtigsten Regeln helfen können.


Wie Sie die digitalen Kompetenzen Ihres Kindes fördern können

Es ist sehr wichtig, dass Eltern mit ihren Kindern über die oben genannten Themen der Internetsicherheit und der digitalen Inhalte sprechen. Aber fachkundiger Unterricht ist die beste Vorbereitung.

Bei Logiscool sind wir uns der Bedeutung der digitalen Kompetenz von Kindern bewusst und haben deshalb einen spielerischen Lehrplan entwickelt. In unseren Digital Discovery-Kursen erhalten die Kinder das nötige Wissen und werden selbstbewusst, um in der digitalen Welt erfolgreich zu sein. Lesen Sie die Details und melden Sie Ihr Kind hier an: https://www.logiscool.com/li/courses/intro_discovery